https://www.romlive.de/media/topfotos/topfoto-rom-01.jpg

Vatikan

Der Vatikan ist der kleinste Staat der Welt und liegt als souveräne Enklave innerhalb der römischen Stadtgrenzen. Die bedeutendste katholische Wallfahrtskirche, der Petersdom, der Petersplatz, die Vatikanischen Museen mit der Sixtinischen Kapelle ziehen nicht nur Pilger in den Kirchenstaat Vatikan.

Als eigenständiger Staat besitzt der Vatikan eine eigene Fahne, Zeitung, Post, eigene Münzen und Briefmarken, ein eigenes Finanzwesen und einen staatlichen Radiosender.

Souveräner Kirchenstaat inmitten der Stadt Rom

Staatseigene Geschäfte versorgen die knapp 1000 Bewohner, die innere Sicherheit obliegt der päpstlichen Schweizergarde.

Das Staatsgebiet umfasst die ummauerte Vatikanstadt mit ihren weitläufigen Gärten.

Sehenswertes in der Vatikanstadt

Der Petersdom, er nimmt ein Fünftel der Staatsfläche ein, die Sixtinische Kapelle, die Vatikanischen Museen sind wohl die berühmtesten Bauwerke des Vatikans.

Sehenswert ist natürlich auch der geschickt angelegte Petersplatz.

Weltliche Macht

Erst nach dem Exil von Avignon avancierte der Vatikan im 14. Jahrhundert zum Amtssitz des Papstes, zum Standort der römischen Kurie und damit zum Zentrum der katholischen Kirche.

Im Laufe der Zeit erhielten die Päpste auch in weltlichen Belangen eine mächtige Stellung. Gestützt durch die angefochtene 'Konstantinische Schenkung', nach der Kaiser Konstantin der Kirche die Hälfte des Römischen Reiches geschenkt habe, weitete sich der Kirchenstaats aus, bis er sich im 19. Jahrhundert über das heutige Mittelitalien erstreckte.

Im Zuge der italienischen Einigung verlor der Vatikan jedoch innerhalb weniger Jahre große Bereiche seiner weltlichen Herrschaft. 1870 wurde Papst Pius IX. aus Rom vertrieben und zog sich in den päpstlichen Palast zurück.

Heutiger Vatikanstaat seit 1929

Der souveräne Kirchenstaat ist in seiner heutigen Form durch die Lateranverträge im Jahre 1929 entstanden.

Der Heilige Stuhl und Mussolini als Oberhaupt des damals faschistischen Italiens fanden einen Kompromiss. Seither begrenzt sich das Staatsgebiet des Vatikan auf die 0,44 km² große Fläche rund um den Petersdom.

Der Papst, gleichzeitig Bischof von Rom, ist Oberhaupt des Stato della Citta del Vaticano. Der Heilige Stuhl vertritt den Kirchenstaat nach außen.

Mehr zum Vatikan

Tipps & Tipps zum Vatikanbesuch

Messe im Petersdom

sonntags um 10:30h, frei zugänglich

Päpstlicher Segen

sonntags um 12:00h auf dem Petersplatz

Besucher unterliegen der Kleiderordnung bedeckter Schultern und langer Hosen.

Kurzinfo Vaticano

Auf Italienisch wird der Vatikan Vaticano genannt.